Veranstaltungen

Veranstaltungen des Bundesverband Kinderhospiz

Mrz 2024

Kontaktstudiengang Palliative Care Pädiatrie

Der Kontaktstudiengang richtet sich an Pflegefachkräfte, an Fachkräfte aus der Medizin, den Arbeitsfeldern der Sozialen Arbeit, Psychologie, Theologie und Pädagogik in pädiatrischen Arbeitsfeldern und der Gesundheitsversorgung für Kinder und Jugendliche.


Führungskompetenz für ambulante Hospiz- und Kinderhospizarbeit nach §39a SGB V

Für ambulante Hospiz- und Kinderhospizdienste besteht der Bedarf an Qualifikationsangeboten für die Koordinierenden, um die Kriterien zur Förderung durch die Krankenkassen zu erfüllen.


Apr 2024

Workshop: Testament und Fundraising für Kinderhospize

Weitere Informationen werden noch folgen.


Mai 2024


Vernetzungstreffen der stationären/teilstationären Einrichtungen in Betrieb

Vernetzung, hier ist keine gesonderte Anmeldung notwendig


Vernetzungstreffen der ambulanten Einrichtungen

Vernetzung, hier ist keine gesonderte Anmeldung notwendig


Koordinationsseminar für ambulante Hospiz- und Kinderhospizarbeit nach §39a SGB V

Für ambulante Hospiz- und Kinderhospizdienste besteht der Bedarf an Qualifikationsangeboten für die Koordinierenden, um die Kriterien zur Förderung durch die Krankenkassen zu erfüllen.


Jun 2024

Workshop „Außerklinische Intensivpflege“

weitere Informationen werden folgen.


Vernetzungstreffen der stationären/teilstationären Einrichtungen in Betrieb

Vernetzung, hier ist keine gesonderte Anmeldung notwendig


Vernetzungstreffen der ambulanten Einrichtungen

Vernetzung, hier ist keine gesonderte Anmeldung notwendig


Vernetzungstreffen der stationären/teilstationären Kinderhospize in Planung

Vernetzung mit Präsenztreffen im stationären Kinderhospiz in Bamberg



Jul 2024

Aufbaukurs Palliative Care Pädiatrie

Der Aufbaukurs Palliative Care Pädiatrie ist konzipiert für Gesundheitspflegekräfte, Kinderärztschaft und psychosoziale Fachkräfte, die schwerstkranke und lebensbegrenzt erkrankte Kinder betreuen.


Workshop „Mein Kind wird 18“

Themen und Inhalte der Veranstaltung werden sein:
Wo bleibt der Unterhalt? Wie gestaltet sich die Grundsicherung? Merkzeichen H ist plötzlich weg? Sowie weitere Fragestellungen die gemeinsam erörtert werden.
hier können Sie das Anmeldeformular herunterladen


Das „Persönliche Budget“ ist eine besondere Form der Leistungserbringung der Sozialversicherungsträger

Das „Persönliche Budget“ ist eine besondere Form der Leistungserbringung der Sozialversicherungsträger. Eingeführt wurde es zur Stärkung der Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen.
Hier können Sie sich das Anmeldeformular downloaden


Vernetzungstreffen der stationären/teilstationären Einrichtungen in Betrieb

Vernetzung, hier ist keine gesonderte Anmeldung notwendig


Vernetzungstreffen der ambulanten Einrichtungen

Vernetzung, hier ist keine gesonderte Anmeldung notwendig


Familienfest mit Flohmarkt und Fackelübergabe im Rahmen des Kinder-Lebens-Lauf in Titisee

Am 21. Juli 2024 findet im kleinen Kurpark, in Titisee, das Familienfest mit Flohmarkt statt. Es bietet sich die Möglichkeit entweder auf dem Flohmarkt zu bummeln oder selbst mit einem Stand dabei zu sein. Eine Anmeldemöglichkeit für zukünftige Standbetreiber wird noch kommen. Im Anschluß startet das Familienfest mit Spiele, Spaß und Sport.


Aug 2024

Vernetzungstreffen der ambulanten Einrichtungen

Vernetzung, hier ist keine gesonderte Anmeldung notwendig


Vernetzungstreffen der stationären/teilstationären Einrichtungen in Betrieb

Vernetzung, hier ist keine gesonderte Anmeldung notwendig


Sep 2024

Workshop Fundraising für Einsteigende und Neugierige in 6 Modulen

Dieser Workshop besteht as sechs Modulen rund um das Thema Fundraising. Die Module bauen aufeinander auf, können jedoch auch als Einzelveranstaltung besucht werden.


Vernetzungstreffen der stationären/teilstationären Einrichtungen in Betrieb

Vernetzung, hier ist keine gesonderte Anmeldung notwendig


Vernetzungstreffen der ambulanten Einrichtungen

Vernetzung, hier ist keine gesonderte Anmeldung notwendig


Mitgliederversammlung und Fachtag des Bundesverband Kinderhospiz

Thema Fachtag: ACP (Advance Care Planning) für Kinder und Jugendliche


Workshop: Grundkurs Kommunikation

In diesem Kurs geht es um die Grundlagen und das Handwerkszeug – Pressemitteilungen, komplexe Kommunikationsstrategien.


Workshop Quick Friendly

Weitere Informationen folgen.


Okt 2024


Vernetzungstreffen der stationären/teilstationären Einrichtungen in Betrieb

Vernetzung, hier ist keine gesonderte Anmeldung notwendig


Vernetzungstreffen der ambulanten Einrichtungen

Vernetzung, hier ist keine gesonderte Anmeldung notwendig



Arbeitskreis Recht / Sozialrecht

Allgemeines, Neuerungen, Beantwortung individueller Fragen zum Thema Recht und Sozialrecht.


Nov 2024

Workshop „Mein Kind wird 18“

Themen und Inhalte der Veranstaltung werden sein:
Wo bleibt der Unterhalt? Wie gestaltet sich die Grundsicherung? Merkzeichen H ist plötzlich weg? Sowie weitere Fragestellungen die gemeinsam erörtert werden.
hier können Sie das Anmeldeformular herunterladen


Vernetzungstreffen der stationären/teilstationären Einrichtungen in Betrieb

Vernetzung, hier ist keine gesonderte Anmeldung notwendig


Vernetzungstreffen der ambulanten Einrichtungen

Vernetzung, hier ist keine gesonderte Anmeldung notwendig



Dez 2024

Vernetzungstreffen der stationären/teilstationären Einrichtungen in Betrieb

Vernetzung, hier ist keine gesonderte Anmeldung notwendig


Vernetzungstreffen der ambulanten Einrichtungen

Vernetzung, hier ist keine gesonderte Anmeldung notwendig


Messe- und Veranstaltungsteilnahmen des Bundesverband Kinderhospiz

Mai 2024

Der Bundesverband Kinderhospiz e.V. wird bei der Messe Leben und Tod in Bremen mit einem Messestand vertreten sein

Für weitere Informationen, besuchen Sie bitte die Wesbseite der Messe Leben und Tod.
Mit diesem Link gelangen Sie zur Webseite: https://www.leben-und-tod.de/


Der Bundesverband Kinderhospiz e.V. wird an der Gewerbeschau in Lenzkirch teilnehmen

Der Bundesverband Kinderhospiz e.V. wird an der Gewerbeschau in Lenzkirch teilnehmen.


Jun 2024

Der Bundesverband Kinderhospiz e.V. wird am Eulogie-Ritt in Lenzkirch teilnehmen

Rund 200 Pferde und Reiter/-innen bewegen sich beim traditionellen Eulogi-Ritt ab 08:30 Uhr in einer großen Prozession durch die geschmückten Straßen von Lenzkirch.


Okt 2024

Der Bundesverband Kinderhospiz ist bei der Messe Leben und Tod in Freiburg mit einem Messestand vertreten sein

Für weitere Informationen, besuchen Sie bitte die Wesbseite der Messe Leben und Tod.
Mit diesem Link gelangen Sie zur Webseite: https://www.leben-und-tod.de/


Veranstaltungen unserer Mitglieder

Jan 2024

Qualifikationskurs zur ehrenamtlichen Mitarbeit

Für weiter Informationen, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an folgende Adresse: kiho@abs-hannover.de


Mrz 2024

801-2-24 ACT now für Health-Cargiver

Ein Angebot für alle, die in der Gesundheitsversorgung arbeiten wie beispielsweise Pflege, Medizin, Rettungsdienst, Hebammen, Physiotherapie, Logopädie, Ergotherapie, etc.!


Palliative Care 2024 Kinder und Jugendliche

Die Fortbildung Palliative Care – Kinder und Jugendliche ist kompetenzorientiert aufgebaut und befähigt die Teilnehmenden für die komplexe und herausfordernde Tätigkeit in der Kinderhospiz- und Palliativarbeit. Die interdisziplinäre Fortbildung ermöglicht den Teilnehmenden anhand von realen Fallsituationen und selbstreflektorischer Methoden ihre berufliche Handlungskompetenz für diesen speziellen Bereich zu erweitern und zu vertiefen (Fallseminare einschließlich Supervision).


Apr 2024

Aufbauseminar Kinderhospizarbeit

Das Aufbaumodul Kinderhospizarbeit befähigt HospizhelferInnen aus der Erwachsenen-Palliativversorgung auch lebenslimitiert erkrankte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sowie deren Familien zu begleiten. Innerhalb des Seminars werden Sie die Besonderheiten der Kinderhospizarbeit kennenlernen, das System Familie mit all seinen Facetten erforschen, Krankheitsbilder in der pädiatrischen Palliative Care vorgestellt bekommen, nonverbale Kommunikation zur Verständigung nutzen und vieles mehr.


Transition: Wie geht es nach dem 18. Lebensjahr weiter?

Wird ein Jugendlicher mit einer schweren Behinderung volljährig, bedeutet das für ihn und seine Familie eine Vielzahl von Veränderungen – zum Beispiel juristisch im Rahmen der gesetzlichen Betreuung, im Bereich der pädagogischen Förderung und in der medizinischen Betreuung oder auch des Wohnens.
Hier erhalten Sie weitere Informationen zur Veranstaltung


Ringvorlesung

Hierbei handelt es sich um eine multiprofessionelle Vorlesungsreihe der SAPV und des KJHB als Hybridveranstaltung, rund um Palliativmedizinische und Pflegerische Themen.
Hier erhalten Sie weitere Informationen zur Veranstaltung


Sterbende begleiten – Trauernde verstehen

Wir unterstützen Menschen darin, sich in Freiheit eine Meinung zu bilden und ihre Persönlichkeit weiter zu entwickeln. Wir wenden uns an Menschen mit unterschiedlicher Herkunft, sozialem Hintergrund und religiöser Überzeugung. Wir schaffen Räume für Begegnung, Austausch und neue Ideen – erfüllt von gegenseitigem Respekt und Wertschätzung.
Hier erhalten Sie mehr Informationen zur Veranstaltung


Nähe und Distanz – Ein Balanceakt

Eine gute Balance zwischen Nähe und Distanz herzustellen ist eine wichtige Voraussetzung für eine empathische und vertrauensvolle Beziehungsgestaltung im Familiensystem. Einfühlsam zu begleiten schließt das bewusste Wahrnehmen und Achten von Grenzen ein. Auch die eigenen Bedürfnisse nach Nähe können bei den begleitenden Menschen unterschiedlich ausgeprägt sein
Hier erhalten Sie weitere Informationen zur Veranstaltung


Selbstbestimmt Leben mit Assistenz – ONLINESEMINAR für Fachkräfte

Als Mensch mit Behinderung ist man in vielen Momenten seines Lebens sehr abhängig. Was diese Abhängigkeit auf einer emotionalen Ebene in einem bewegt, wie sie das soziale Netzwerk des Menschen mit Behinderung prägt, wie man mit ihr umgehen aber auch wie man sie verändern und auch ein Stück auflösen kann.
Hier erhalten Sie weitere Informationen zur Veranstaltung



Mai 2024

Tag der offenen Tür im Kinder- und Jugendhospiz Bethel

Das Sterben und der Tod gehören zum Leben. Dieser Wahrheit sind wir uns bewusst. Doch ist sie kaum ein Trost für unheilbar kranke Kinder und Jugendliche sowie alle, die sie lieb haben.
Hier gelangen Sie zur Webseite des Kinder- und Jugendhospiz Bethel


Kinaesthetics Infant Handling – Grundkurs

In diesem viertägigen Grundkurs in zwei Modulen erfahren Sie, wie Bewegungswahrnehmung in unserem Körper funktioniert und wie Sie damit Babys, Kindern und Jugendlichen mit einer schweren Behinderung und eingeschränkter Bewegungserfahrung in ihrer Bewegungsentwicklung unterstützen können.
Hier erhalten Sie weitere Informationen zur Veranstaltung



Sexualität als Teil des Lebens – ONLINESEMINAR für Fachkräfte

Sexualität und Behinderung ist in der Gesellschaft ein doppeltes Tabuthema. Schon das Reden über Behinderung an sich fällt uns oft schwer, und auch ein authentischer Austausch über Sexualität findet häufig nicht statt. Deswegen haben Menschen mit Behinderung wenig Raum, sich über ihre Sexualität auszutauschen.
Hier erhalten Sie weitere Informationen zur Veranstaltung


Jun 2024

Selbstbestimmt bestatten – Antworten & Fragen der „Schleusenzeit“

Wenn der Tod eintritt, geraten Menschen aus dem nahen Umfeld ins Organisieren. Entscheidungen müssen getroffen werden. Dieser Zeitraum, nach dem Sterben bis zur Beisetzung eines Menschen, ist unwiederbringlich.
Hier erhalten Sie weitere Informationen zur Veranstaltung


401-24 Geschwister von Kindern mit Behinderung und/oder chronischer Erkrankung

In Deutschland leben laut Schätzungen über zwei Millionen Geschwister von Kindern mit Behinderung und/ oder Erkrankung. Ihr Alltag gestaltet sich häufig anders als der von Gleichaltrigen. Dies liegt beispielsweise darin begründet, dass Geschwisterkinder häufig Rücksicht nehmen müssen, teilweise schon früh in die Betreuung ihrer Geschwister mit Behinderung und/ oder Erkrankung eingebunden werden oder dass sie sich mit belastenden Fragestellungen um die Zukunft ihres Geschwisters beschäftigen.


Exkursion auf einen Friedhof

Als Ergänzung zum Themenabend „Selbstbestimmt bestatten“ wird eine Exkursion zum Alten Sankt Matthäus Friedhof, Berlin-Schöneberg, angeboten. „Eine Oase in der Hektik der Großstadt“, so steht es auf der Webseite – aber kann ein Friedhof auch ein Ort der Trauer für mich sein? In einer Führung können Sie diesen Ort kennenlernen.
Hier erhalten Sie weitere Informationen zur Veranstaltung




Achtsamkeit, Mitgefühl und Selbstfürsorge für die Begleitung von Krisen, Trauer- und Sterbeprozessen

Begegnen wir Menschen in ihrem tiefen Leid, begegnen wir damit auch unserer eigenen Verletzlichkeit und Endlichkeit. Wie können wir unser Herz für Menschen öffnen, mitfühlen und da sein, ohne uns vom fremden Leid überwältigen zu lassen oder uns zu verschließen?
Hier erhalten Sie weitere Informationen zur Veranstaltung


Jul 2024

Spaß im Wasser mit jungen Menschen mit Behinderung

Wasser hat eine ganz besondere Anziehungskraft – besonders auf Menschen mit Behinderung. In diesem praxisnahen Workshop erfahren Sie die Bedeutung des Wassers, planen die Organisation des Badebesuchs, können den sicheren Transfer ins und aus dem Wasser ausführen sowie Angebote direkt im Bewegungsbad durchführen.
Hier erhalten Sie weitere Informationen zur Veranstaltung


Workshop „… und vergib uns unsere Schuld – vom Umgang mit Schuld und Schuldgefühlen in der Begleitung sterbender und trauernder Menschen“

Es ist für alle Berufsgruppen im multiprofessionellen „Zusammenspiel“ wichtig, sich mit dem Thema Schuld und Schuldgefühl in Begleitungen, am Lebensende und in der Trauer auseinanderzusetzen, um nicht eigene frühere Erfahrungen unreflektiert in die aktuelle Begleitungssituation zu übertragen.


Familienseminar zum Integrationsdorf Arendsee

beim Blick auf unsere Lebenssituation mit einem lebensverkürzt erkrankten oder schwerstbehinderten Kind, Jugendlichen oder jungen Erwachsenen werden wir gemeinsam überlegen, was wir brauchen, um im Fluss des Lebens zu bestehen und entdecken, welche besonderen Kräfte dieser Lebensfluss für uns bereithält.
Hier erhalten Sie weitere Informationen zur Veranstaltung


Aug 2024

055-24/25 Zusatz-Weiterbildung Palliative Care für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene

Diese Weiterbildung erfüllt die Anforderungen für Fach- und Führungskräfte in Hospizen (§ 39a SGB V). Die Weiterbildung ist zertifiziert nach dem „Multiprofessionellen Curriculum Pädiatrische Palliative Care“.


Das Lebensende gestalten – Workshop zu einem bewussten Umgang mit dem Lebensende

Manchmal kommt das Lebensende unverhofft und überraschend, dann sind alle Pläne und Vorbereitungen außer Kraft gesetzt. Wir kennen das alle: das Thema Tod möchten wir am liebsten weit wegschieben und nichts damit zu tun haben.



Sep 2024

Informationsveranstaltung zur ehrenamtlichen Mitarbeit im ambulanten Kinderhospiz- und Palliativteam Merchweiler

Bevor sie ehrenamtlich in unserem Kinderhospizdienst mitarbeiten können, ist ein vorbereitender, praxisorientierter Kurs erforderlich. Er umfasst 100 Unterrichtsstunden, sowie ein 20 stündiges Pflegepraktikum unter hospizlichem Aspekt. Die Ausbildung erfolgt nach dem Curriculum des „Bundesverband Kinderhospiz e.V.



Methodenkoffer Trauerbegleitung – Einzelbegleitungen

In dieser Veranstaltung lernen Interessierte, Trauerbegleiterinnen und Trauerbegleiter sowie psychosoziale Fachkräfte verschiedene Methoden und kreative Ansätze zur Begleitung von Trauernden kennen und können so ihr Methodenrepertoire erweitern.
Hier erhalten Sie weitere Informationen zur Veranstaltung


Methodenkoffer Trauerbegleitung – Gruppenbegleitungen

Gruppen sind für viele Menschen eine besondere Herausforderung – gleichzeitig bieten sie eine einzigartige Chance, denn hier können Menschen in ähnlichen Lebenssituationen voneinander und miteinander lernen.
Hier erhalten Sie weitere Informationen zur Veranstaltung


Auf Umwegen zum Kern – Metaphern und Trancegeschichten in der Begleitung

Ratschläge sind ganz bestimmt nicht immer auch „Schläge“, aber immerhin eher direktive Formen in der Begleitung von Kindern und Eltern. Und mit Direktiven verbindet sich das Risiko des Widerstandes. Eleganter ist es, indirekte Kommunikationsformen zu nutzen, wie sie zum Standardrepertoire der Hypnose gehören.
Hier erhalten Sie weitere Informationen zur Veranstaltung


Ressourcenseminar „Stärkezeit XL“

Ressourcentage für Eltern und in die Pflege eingebundene Familienzugehörige von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit lebensverkürzenden Erkrankungen oder schweren Behinderungen.
Hier erhalten Sie weitere Informationen zur Veranstaltung


Basale Stimulation – Basiskurs – Zertifikatskurs

Das Konzept der Basalen Stimulation unterstützt wahrnehmungsbeeinträchtigte Menschen in ihrer Kommunikation und ihrer Fähigkeit, Beziehungen aufzubauen. Durch unterschiedliche Wahrnehmungsangebote werden diese Menschen über ihre Sinnesorgane auf positive Weise gefördert.
Hier erhalten Sie weitere Informationen zur Veranstaltung


303-24 Hanne-Marquardt-Fußreflex® – mehr Lebensqualität durch Reflexzonentherapie am Fuß

An unseren Fußsohlen und Zehen ist der Tastsinn besonders sensibel. Aus diesem Grund ist die Reflexzonentherapie am Fuß eine wirkungsvolle Behandlungsmöglichkeit in der Palliativversorgung, um Beschwerden zu lindern. Ob sie bei Gästen und deren Angehörige im Rahmen des Aufenthaltes in einer Einrichtung oder im ambulanten/häuslichen Bereich angewandt wird: Berührung an den Füßen tut gut!


Okt 2024

402-24 Mit Kindern über das Sterben sprechen

In unserer täglichen Arbeit im Kinderhospiz- oder Kinderpalliativbereich, aber auch in der Klinik, stellen wir uns immer wieder die Frage, ob man mit schwersterkrankten Kindern oder auch den Geschwistern über das mögliche Sterben sprechen sollte.


Workshop „Weihnachten für schwerkranke und sterbende Menschen gestalten“

Menschen mit lebenslimitierten Erkrankungen und deren An- und Zugehörige möchten das nächste Weihnachtsfest noch erleben und besonders schön gestalten. Doch was bedeutet das?


Ringvorlesung

Hierbei handelt es sich um eine multiprofessionelle Vorlesungsreihe der SAPV und des KJHB als Hybridveranstaltung, rund um Palliativmedizinische und Pflegerische Themen.
Hier erhalten Sie weitere Informationen zur Veranstaltung


Nov 2024

Die Zielgruppen der Kinderhospizarbeit und familienorientierte Angebote für versorgungsintensive Kinder – Ein Blick über den Tellerrand – ONLINE

Viele Fachkräfte im Gesundheitssystem, in der Jugendhilfe, Beratung, Pflege, Sozialpädiatrie und anderen Bereichen arbeiten immer wieder mit Familien, für deren Kinder umfassende pflegerische, medizinische, familienunterstützende und teilhabefördernde Leistungen infrage kommen.
Hier erhalten Sie weitere Informationen zur Veranstaltung


Trauerbegleitung in der Neonatologie

Nirgends liegen Anfang und Ende des Lebens so dicht beieinander wie in der Peri- und Neonatologie. Ein gerade geborenes Kind nicht in das Leben, sondern in den Tod zu begleiten, stellt sowohl die trauernde Familie als auch das begleitende multiprofessionelle Team vor große Herausforderungen.
Hier erhalten Sie weitere Informationen zur Veranstaltung


Geschwister stärken

Die Beziehung zwischen Geschwistern ist eine der ersten, der längsten und intensivsten, die Menschen in ihrem Leben eingehen. Doch was passiert, wenn ein Kind lebensbedrohlich oder lebensverkürzend erkrankt ist oder sogar stirbt?
Hier erhalten Sie weitere Informationen zur Veranstaltung


Umgang mit Schuld- und Schamgefühlen – Einfühlsame Begleitung von Eltern

Ein Kind mit einer lebensverkürzenden Erkrankung zu haben, bedeutet für viele Eltern, sich die „Schuldfrage“ zu stellen. Wer sich schuldig fühlt, lebt im schlimmsten Fall zwischen erster (Pränatal-)Diagnose und eigenem Tod unter einer düsteren Wolke, in Selbstanklage und freudloser Apathie.
Hier erhalten Sie weitere Informationen zur Veranstaltung


Dez 2024

Ich und der Tod – Ein Selbsterfahrungsworkshop für Professionelle

Die Auseinandersetzung mit dem Tod wirft häufig auch bei Fachkräften existenzielle Fragen auf. Um professionell begleiten zu können, ist es umso wichtiger, dass wir uns selbst mit den Themen Sterben, Tod und Trauer auseinandersetzen.
Hier erhalten Sie weitere Informationen zur Veranstaltung


Mrz 2025


Apr 2025

Kleine Basisqualifikation (80 UE) Modul 1

Im Seminar werden ehrenamtliche Mitarbeiter*innen von Kinderhospizdiensten, Lehrer*innen, Sozialpädagog*innen, Seelsorger*innen und Interessierte qualifiziert.


Okt 2025

Kleine Basisqualifikation (80 UE) Modul 2

Im Seminar werden ehrenamtliche Mitarbeiter*innen von Kinderhospizdiensten, Lehrer*innen, Sozialpädagog*innen, Seelsorger*innen und Interessierte qualifiziert.