Das Logo von KPMG

Oder per Überweisung an den

Bundesverband Kinderhospiz e.V.
IBAN: DE03 4625 0049 0000 0290 33
BIC: WELADED1OPE
Verwendungszweck: „KPMG Law Weihnachtsspendenaktion 2023“

Weihnachtsspenden­aktion 2023

Wir sind eine Bande, aber eine ganz liebe…

Grüne Bande ist das Jugendprojekt des Bundesverband Kinderhospiz e.V. und bisher das einzige dieser Art für lebensverkürzend erkrankte Kinder und Jugendliche in Deutschland. Bereits seit sechs Jahren stellt das Projekt die Vernetzung, die Aufklärungsarbeit und die Glücksmomente in den Mittelpunkt.

Durch die eigene Betroffenheit bzw. eine Erkrankung im Familien- oder Freundeskreis lernen die Mitglieder schnell, was im Leben wirklich zählt: schöne Momente, erfüllende und sinnstiftende Aufgaben, Freundschaft und Gemeinschaft.

Die Betroffenen haben schnell lernen müssen, dass sie gemeinsam viel stärker sind als jeder für sich alleine. Besonders chronische oder lebensverkürzende Erkrankungen können der Auslöser dafür sein, dass man sich missverstanden, abgeschoben, allein gelassen fühlt. Die gegenseitige Ermutigung, Stärkung und Inspiration spenden den Mitgliedern die Kraft, die sie täglich im Umgang mit ihrer Situation so dringend brauchen.

Mit der Weitergabe von Informationen helfen sie Nicht-Betroffenen, ein besseres Verständnis für ihre Themen und Standpunkte aufzubauen. Das Wissen und das Verstehen bilden die Grundlagen für ein respektvolles Miteinander.

Video des letzten Bandentreffens

Die Mitglieder sind chronisch oder lebensverkürzend erkrankte Jugendliche und junge Erwachsene im Alter zwischen 14 und 27 Jahren, deren Geschwisterkinder und Freunde, sowie Kinder lebensverkürzend erkrankter Eltern. Zurzeit werden 60 Personen betreut. Das Angebot ist für die Mitglieder kostenlos.

Da der Club bundesweit agiert, finden wöchentlich virtuelle Treffen statt. Ein Großteil der Aufklärungsarbeit findet ihren Raum in den sozialen Medien. Hier teilen die Betroffenen ihre Lebensrealität mit der Welt, zeigen die alltäglichen Hürden der breiten Öffentlichkeit. Post für Post setzt sich der Club für eine gerechtere und inklusivere Gesellschaft ein. Die gemeinsamen Aktivitäten und Aufgaben sind das, was Kraft und Motivation gibt. Es entstehen Foto-Kampagnen, Songs, diverse Layouts für die Grüne Bande und vieles mehr.

Unser Jugendclub besteht aus Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit einer chronischen oder lebensverkürzenden Erkrankung, ihren Geschwistern und anderen engsten Bezugspersonen. Auch Kinder von lebensverkürzend erkrankten Eltern gehören zu uns.

Einmal im Jahr finden Präsenztreffen statt, die für die Mitglieder einen einzigartigen Event-Charakter annehmen. Diese sind sehr kostenintensiv, da der Bundesverband Kinderhospiz e.V. die Anreise-, Verpflegungs- und Übernachtungskosten für die Mitglieder übernimmt.

Spontane Treffen? – Mindestens drei-sechs Monate Vorlauf, bitte!

Krankheitsbedingt ist es den meisten nicht möglich, am selben Tag an- und abzureisen. Daher werden die Treffen immer als eine Wochenendveranstaltung konzipiert.

Die meisten Bandenmitglieder reisen mit der Bahn an. Für den Weg zur Unterkunft wird ein Shuttle-Service organisiert.

Wichtig zu wissen: Die überwiegende Mehrheit der Bandenmitglieder ist im Alltag auf fremde Hilfe angewiesen und muss daher grundsätzlich mit einer Assistenz reisen. Diese übernachtet selbstverständlich in einem angrenzenden Zimmer.

Viele haben zudem krankheitsbedingt besondere Ansprüche an die Ausstattung der Unterkunft. Beispielsweise kann nicht jedes beliebige Hotel gebucht werden. Die Zimmer, die als behindertengerecht angepriesen werden, stellen sich oft als untauglich heraus. Es muss meist ein Kühlschrank für die kühl zu lagernden Medikamente zur Verfügung stehen. Spezielle Pflegebetten, Toilettenlifte oder Rampen müssen oftmals vor Ort gemietet werden, um die Zimmer überhaupt nutzbar zu gestalten.

Der Buchung gehen meist unzählige Telefonate und viel Recherchearbeit voraus.

Dann fallen noch Eintrittsgelder, Mietkosten für Räumlichkeiten und Materialkosten für die Kreativworkshops an. Die Grüne Bande besteht schließlich aus jungen, kreativen und aktiven Menschen, die etwas gemeinsam erleben wollen. So soll es auch sein.

Unser Jugendclub besteht aus Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit einer chronischen oder lebensverkürzenden Erkrankung, ihren Geschwistern und anderen engsten Bezugspersonen. Auch Kinder von lebensverkürzend erkrankten Eltern gehören zu uns.