Wann

17.04.2024    
10:00 - 12:00

Wo

Online
bei Ihnen Zuhause, bei Ihnen, Bundesweit

Veranstaltungsart

Wird ein Jugendlicher mit einer schweren Behinderung volljährig, bedeutet das für ihn und seine Familie eine Vielzahl von Veränderungen – zum Beispiel juristisch im Rahmen der gesetzlichen Betreuung, im Bereich der pädagogischen Förderung und in der medizinischen Betreuung oder auch des Wohnens. Familien stehen oft vor den Fragen, was in die Wege zu leiten und zu beachten ist.
Mit diesem Kurzseminar möchten wir wichtige Informationen rund um die Volljährigkeit bieten und Checklisten sowie wichtige Vernetzungsmöglichkeiten an die Hand geben.

Schwerpunkte

  • Was muss im Übergang zur Volljährigkeit beachtet werden?
  • Medizinische Transition
  • Wie geht die Förderung weiter (z. B. im Rahmen der Einzelfallhilfe)
  • Check-Up-Listen
  • Ablösungsprozesse

Dozierende

  • Silke Groth, Rehabilitationspädagogin, Case Managerin, Netzwerkerin, Dozentin und Moderatorin im Schwerpunkt Rehabilitationspädagogik und Inklusion

Hier erhalten Sie weitere Informationen zur Veranstaltung