191201 weltaidstag

Auch wenn die Zahl der j├Ąhrlichen HIV-Neuinfektionen r├╝ckl├Ąufig ist, leben immer mehr Menschen mit HIV in Deutschland. Ende 2018 waren es gem├Ą├č dem Bericht der Deutschen Aids-Stiftung rund 88.000 Menschen. Dank moderner Therapien haben HIV-infizierte Menschen nahezu dieselbe Lebenserwartung und Lebensqualit├Ąt wie Gesunde. Ein ÔÇ×normalesÔÇť und erf├╝lltes Leben mit HIV ist m├Âglich ÔÇô und doch leiden Erkrankte immer noch unter Diskriminierung. Nicht dazuzugeh├Âren und aufgrund einer unheilbaren Erkrankung abgelehnt zu werden grenzt Betroffene aus und dr├Ąngt sie an den Rand der Gesellschaft. ├ťber 40.000 Kinder und Jugendliche in Deutschland leiden an  lebensverk├╝rzenden Erkrankungen, davon sind gesch├Ątzt mehr als 500 Kinder HIV-positiv. Zudem gibt es ungef├Ąhr 5500 HIV und HIV-Therapie exponierte Kinder und Jugendliche und jedes Jahr werden in Deutschland etwa 250 HIV-exponierte Kinder geboren. Der Bundesverband Kinderhospiz setzt sich f├╝r die Bed├╝rfnisse und Rechte lebensverk├╝rzt erkrankter Kinder und Jugendlicher ein und holt sie und ihre Familien zur├╝ck in die Mitte der Gesellschaft. Mit unserem OSKAR Sorgentelefon stehen wir rund um die Uhr f├╝r alle Fragen rund um lebensverk├╝rzende Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen zur Verf├╝gung: 0800 8888 4711.