190906 Botschafter Lombardi

„Seit ich selbst Vater bin, berührt mich das Thema Kinderhospizarbeit ganz besonders“, sagt Pietro Lombardi, neu ernannter Botschafter des Bundesverbands Kinderhospiz. Der Sänger, der schon mehrfach beim Charity Sommer Open Air in Groß-Gerau für den Dachverband der deutschen Kinderhospize auftrat, will sich nun in seiner neuen Rolle als Botschafter dafür stark machen, dass Familien mit lebensverkürzend erkrankten Kindern in Deutschland besser geholfen werden kann.

„Wir sind auf prominente Unterstützer angewiesen, um unser sensibles Thema in die Öffentlichkeit zu bringen“, sagt Sabine Kraft, Geschäftsführerin des Bundesverbands Kinderhospiz. „Meist schauen Menschen lieber weg, wenn es um Kinder geht, die sterben müssen. Das ist zwar verständlich, aber es macht die Situation Betroffener noch schwerer.“ Deshalb freute sie sich ganz besonders, als sie dem populären Sänger unter den Jubelrufen seiner vielen Fans beim diesjährigen Sommer Open Air einen Botschafterengel überreichen durfte.

Pietro Lombardi steht seit 2011 im Licht der Öffentlichkeit, als er die achte Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ gewann. Seitdem veröffentlichte er mehrere Alben und ist unter anderem als Juror bei „DSDS“ zu sehen. Sein soziales Engagement nimmt der 27-jährige Künstler sehr ernst. „Keiner von uns weiß, wie viel Zeit ihm noch bleibt“, sagt er nachdenklich. „Deshalb geht es darum, so glücklich wie möglich zu leben – und das eigene Glück zu teilen. Indem ich die Kinderhospizarbeit unterstütze, trage ich dazu bei, dass es Familien leichter gemacht werden kann. Darauf bin ich wirklich stolz!“

Zur vollständigen Pressemitteilung
Zum Download des Pressebildes