Der Bundesverband Kinderhospiz macht in diesem Jahr zum Tag der Kinderhospizarbeit, 10. Februar, mit gleich vier Filmpremieren auf die Kinderhospizarbeit aufmerksam. Für die Filmreihe „little stars“, die auch international eingesetzt wird, um auf die Wichtigkeit einer Palliativversorgung von Kindern hinzuweisen, sind diese einfühlsamen Porträts von Benedict, Sina, Lucy und Joseph entstanden. Sie geben einen eindrucksvollen Einblick in das Leben von Familien mit lebensverkürzend erkrankten Kindern. Am Tag der Kinderhospizarbeit macht der Bundesverband Kinderhospiz mit diesen Filmen auf die Situation der über 40.000 Betroffenen in Deutschland aufmerksam.

 

Musiker vom Feinsten
Benedict ist eines von 40.000 Kindern in Deutschland, die lebensverkürzend erkrankt sind. Zum heutigen Tag der Kinderhospizarbeit macht der Bundesverband Kinderhospiz mit Filmpremieren aus der Reihe „little stars“ auf die Situation von Betroffenen aufmerksam. Der einfühlsame Einblick in Benedicts Leben zeigt, wie wichtig und wertvoll Kinderhospizarbeit ist – und wie viel Spaß sie macht!

 

Wichtige Hilfe
Sina sitzt im Rollstuhl, weil sie spinale Muskelatrophie hat. Der kleine Film aus der Reihe „little stars“, den der Bundesverband Kinderhospiz heute zum Tag der Kinderhospizarbeit veröffentlicht, zeigt eindrucksvoll, wie eine solche Krankheit das Leben der ganzen Familie prägt.  In Deutschland gibt es über 40.000 betroffene Kinder und Jugendliche. Für sie setzt sich der Bundesverband Kinderhospiz ein.

 

Tapferer kleiner Mann
Joseph war ein kleiner Kämpfer. Zum heutigen Tag der Kinderhospizarbeit macht der Bundesverband Kinderhospiz mit einem Film über ihn darauf aufmerksam, in welch schwieriger Situation sich in Deutschland über 40.000 Familien befinden, die ein lebensverkürzend erkranktes Kind haben. Für diese Familien setzt sich der Bundesverband Kinderhospiz ein. Sie haben jeden Glücksmoment verdient!

 

Kunst und Träume
Beeindruckend, wie Lucy, die  aufgrund einer Muskelkrankheit so eingeschränkt ist, ihr künstlerisches Talent auslebt! Der Bundesverband Kinderhospiz veröffentlicht am heutigen Tag der Kinderhospizarbeit einen Film über die junge Künstlerin, um auf die Situation der über 40.000 Betroffenen in Deutschland aufmerksam zu machen. Lucys Geschichte zeigt deutlich, wie unmittelbar und unwiederbringlich sich das Leben einer Familie mit der Diagnose einer lebensverkürzenden Krankheit verändert.